YOUR HEADING TEXT
technische Daten Das ist unser Unimog Typ: U1300L Baujahr: 1984 Funkkoffer der Bundeswehr Hier   findet   Ihr   alles,   was   ich   Euch   sonst   noch   zu   unserem Unimog   erzählen   kann   -   die   Daten   des   Fahrzeugs   selber,   was wir     verändert     haben     und     natürlich     wie     wir     ihn     zum Wohnmobil ausgebaut haben. Solltet   Ihr   Euch   allerdings   für   die   Kosten   interessieren,   dann   müssen   wir   Euch   enttäuschen.   Warum? Ganz    einfach:    weil    wir    aufgehört    haben    mitzurechnen.    Ursprünglich    haben    wir    den    Unimog angeschafft,   um   die   teueren   Mietwagenpreise   in   Namibia   nicht   mehr   zahlen   zu   müssen.   Kurz   -   um Geld zu sparen. Sehr   schnell   haben   wir   allerdings   gemerkt,   daß,   wenn   man   sich   in   so   einem   Fahrzeug   wirklich   wohl fühlen   will   und   man   auf   einen   gewissen   Fahrkomfort   nicht   verzichten   möchte,   es   mit   Kosten   einsparen ziemlich    Essig    ist.    Bei    dem    Umbau    summieren    sich    selbst    kleiner    Beträge    schnell    auf    -    und mittlerweile   wollen   wir   gar   nicht   mehr   wissen,   was   uns   der   Dicke   tatsächlich   gekostet   hat.   So   ein Unimog   ist   ein   Hobby   -   und   als   solches   muß   man   es   auch   finanzieren.   Man   fährt   ihn,   weil   man   durch ihn   eine   Freiheit   erhält,   die   man   mit   Wohnmobilen   oder   gar   in   Hotelzimmern   nicht   findet.   Und   wenn man   für   diese   Form   von   Urlaub   geschaffen   ist   -   dann   kann   man   das   investierte   Geld   gegen   diesen Gewinn nicht aufrechnen.
Impressum & Kontaktdaten Impressum & Kontaktdaten